Samtweich – so und nicht anders muss es sein. Frei von Stoppeln – so wünschen sich seit Jahrzehnten die Frauen das optimale Rasurergebnis nach der Beinrasur. Diesem Anspruch müssen moderne, monofunktionelle Damenrasierer gerecht werden. Die Aufgabe eines hochwertigen Damenrasierers besteht in der hautschonenden sowie maximal gründlichen Entfernung von Härchen an den Beinen (sowie an anderen Körperstellen). Für alle Frauen, die sich die Frage stellen, ob es nicht nachhaltigere Alternative zu den kunststoffbeladenen Einwegrasierer oder der Nassrasur mit dem Systemrasierer/Rasierhobel gibt, habe ich an dieser Stelle einige wissenswerte Fakten im Gepäck. Ich bin mir sicher, dass Dir meine überblicksartigen Informationen dabei helfen werden, dich in der Tendenz eher für oder gegen einen elektrischen Trockenrasierer für Deine Beinrasur zu entscheiden. Im umfangreichen Elektrorasierer Test erfährst du übrigens, welche Modelle uns im direkten Vergleich überzeugen konnten. In einem weiteren Artikel erfährst du übrigens auch, was nun die Vor- und Nachteile von Nassrasierern und Elektrorasierern sind,

Elektrorasierer Beinrasur

Sofort loslegen und Zeit sparen: Ohne Rasierschaum und Rasiergel den Härchen an den Kragen gehen

Das Angenehme an elektrischen Damenrasierern sowie generell an Trockenrasierern ist deren sofortige Einsetzbarkeit. Knopf drücken: sogleich kannst Du Dir die Beinhaare sowie andere Körperregionen unmittelbar ‚vornehmen‘ (bei letzterem rate ich Dir zu einem multifunktionellen Damenrasierer). Das habe ich auch in meinem großen Vergleich von Elektrorasierern für mich selbst und alle übrigen Männer gesehen: Du sparst einfach Zeit dadurch, dass Du die Trockenrasur Deiner Beine ohne warmes Wasser, Rasierschaum und einen Rasierhobel durchführen kannst, die für die Nassrasur unerlässlich sind. Für die Leserinnen und Leser meines Blogs tue ich alles: Das Rasurergebnis des Trockenrasierers Satinshave von Philips hat testweise auch meinen Beinen eine optimal glatte Rasur beschert (Haare wachsen ja Gott sei Dank nach!)

Tipp: In einem anderen Beitrag setzen wir uns mit der Frage auseinander, welche Fehler man bei der Reinigung seines Elektrorasierers unbedingt vermeiden sollte.

Ganz ladylike: Das Rasurergebnis an den Beinen könnte mit einem Elektrorasierer nicht hautschonender für die Damenwelt ausfallen

Ich habe Elektrorasierer und Rotationsrasierer in meinen Tests auf Herz und Nieren geprüft und ich kann Dir versichern: hautschonender kannst Du dich nicht rasieren. Die Scherfolie am Scherkopf schützt Deine Beinhaut vor einem Direktkontakt mit dem Klingenblock und verhindert so unangenehmen Rasurbrand, andere unangenehme Hautreizungen sowie im schlechtesten Fall eingewachsene Härchen. Ein Peeling einen Tag vor der Trockenrasur kann helfen, Hautschüppchen zu entfernen und Deine Beinhaare für die elektrische Rasur mit dem Damenrasierer optimal vorzubereiten. Samtweich und hautschonend? Ich bin mir sicher: darum geht es der Damenwelt, wenn sie an eine optimale Beinrasur denkt. Ich glaube, das Gros an Frauen wird mir dahingehend zustimmen, dass die Zero Waste-Philosophie keine leere Floskel ist und Einwegrasierer aus Kunststoff deshalb schlicht und einfach als nicht mehr zeitgemäß angesehen werden können.

Elektrorasierer Rotationsrasierer hautschonend

Sowohl Elektrorasierer als auch Rotationsrasierer sind sehr hautschonend. Eine wichtiges Kriterium für eine gelungene Beinrasur!

Ein Elektrorasierer ist besser, wenn es darum geht, Pickel und deine Akne bei der Rasur zu schonen,

Der elektrische Damenrasierer – Adé zu Einwegrasierern und regelmäßig nachzukaufenden Rasierklingen

Liebe Frauen, wie auch für die Männerwelt möchte ich im Bereich der Körperhaarpflege auch für Euch nur das Beste. Die Umwelt und euer Geldbeutel liegen mir dabei ebenfalls am Herzen. Unsere schöne Erde und die Weltmeere lassen sich schützen, indem Du auf Einwegrasierer verzichtest und auf einen elektrischen Trockenrasierer zurückgreifst. Ob das für Dich wichtig ist, musst du aber natürlich selbst entscheiden. Ein weiterer handfester Vorteil, der über die lange Zeitachse auch die Geldbörse schont, besteht darin, dass ihr für den Damenrasierer keine Rasierklingen mehr zu kaufen braucht. Einmal angeschafft, spart ihr Zeit, schont mit der Scherfolie am Rasierkopf Eure Beinhaut und seid auch noch ökologisch vorbildlich unterwegs. Ich habe mich für die Damenwelt schon mal überzeugen lassen. Mir scheint der Satinshave (Philips) ein hochwertiges Produkt für die Beinrasur sowie die Ganzkörper-Enthaarung zu sein. Aber wichtig zu wissen ist allerdings, dass du nicht jeden Elektrorasierer in der Dusche benutzten darfst. Klicke auf den farblich markierten Link um mehr über dieses Thema zu erfahren.

Wie gründlich rasiert ein elektrischer Damenrasierer im Vergleich zum klassischen Nassrasierer (Rasierhobel, Systemrasierer)?

Letztlich geht es immer um das perfekte Rasurergebnis – ganz klar. Grundsätzlich kann man sagen, dass manuelle Rasiergeräte (Rasierhobel/ Systemrasierer) durch den Direktkontakt von Haut und Klinge effektiver rasieren. Bei Damenrasierern, die genauso wie alle anderen Trockenrasierer funktionieren, müssen die Härchen erst durch die Scherfolie gelangen, hinter welcher sich der rotierende Klingenblock befindet. Bei der Bartpflege habe ich die Erfahrung gemacht, dass man bei der Trockenrasur mit dem Rasierkopf das ein oder andere Mal mehr über die zu rasierenden Körperstellen gehen sollte als man dies mit dem Nassrasierer muss. Auch wenn Du bereits entgegen der Wuchsrichtung rasierst, kann es sein, dass die Scherfolie Deines Damenrasierers die Härchen erst beim zweiten Durchgang erfasst. Die meisten Damenrasierer – wie der Philips Satinshave – sind heute mit einem federnden Scherkopf ausgestattet, der einen besseren Hautkontakt ermöglicht.  

All jene Frauen, die es lieben, sich klassisch Zeit für die Beinrasur zu nehmen und die zudem Rasierschaum und den Rasierhobel nicht mehr missen möchten … 

… will ich hier natürlich zu nichts zwingen. Ich selbst liebe die Nassrasur mit dem Rasierhobel und schlage leidenschaftlich gerne meinen eigenen Rasierschaum an. Auch hier gilt für Frauen und Männer: hochwertige, regelmäßig ausgetauschte Rasierklingen helfen Rasurbrand, lästige Pickelchen und eingewachsene Barthaare zu vermeiden. 

Die Vor- und Nachteile eines elektrischen Damenrasierers solltest Du nun überblicken können. Es freut mich immer, wenn ich mit meinen Tipps nicht nur die männliche Bartpflege, sondern auch die Körperpflege des weiblichen Geschlechts bereichern kann. Mit einem elektrischen Damenrasierer läufst Du weniger Gefahr, dich nach der Beinrasur mit juckenden und unangenehmen Pickelchen oder anderen Hautirritationen ‚herumschlagen‘ zu müssen.
Liebe Damenwelt, bitte arbeitet euch mit dem Scherkopf des strom- oder batteriebetriebenen Damenrasierers immer entgegen der Wuchsrichtung eures Beinhaars vor. Das gewährleistet Euch eine zielführendere, maximierte Beinrasur.

In unserem Elektrorasierer Ratgeber findest du einige weitere hilfreiche Tipps und Tricks bezüglich Elektrorasierer.