Der Ducktail als Vollbart im etwas anderen StilIn den letzten Jahren ist der Ducktail vor allem in den jüngeren Generationen immer öfter zu sehen. Bei den älteren Generationen ist der Ducktail generell schon immer beliebt gewesen, er ist ein Zeichen für Männlichkeit, Weisheit und strahlt Reife aus. Bei jungen Männern ist der Ducktail gerade deshalb in letzter Zeit so beliebt. Es braucht zwar einiges an Geduld, bis der Ducktail perfekt aussieht, doch dann sieht auch der Träger direkt viel erwachsener aus, eben wie ein echter Mann.

Der Ducktail lässt Dich vertrauenswürdig und seriös wirken, nicht selten wird dem Ducktail auch nachgesagt, er strahle Intelligenz aus – die Intelligenz eines weisen, erfahrenen Mannes.

Grundsätzlich handelt es sich beim Ducktail um einen Vollbart, der recht kurz gehalten wird. Charakteristisch für den Ducktail ist auch, dass dieser leicht spitz zum Kinn zuläuft. Daher kommt übrigens auch der Name – weil dies ansatzweise die Form eines Entenschwanzes hat, gab man dem Bartstil den Namen Ducktail.

Die richtigen Voraussetzungen für einen Ducktail

Mit einem Ducktail hast Du besonders am Anfang nur sehr wenig Arbeit, später wird sich das allerdings ändern. Du kannst ihn erst einmal eine gute Weile wachsen lassen, die meiste Arbeit erledigt sich von alleine. Eine Voraussetzung für den Ducktail ist allerdings ein starker und dichter Bartwuchs. Hast Du einen schnellen Bartwuchs, ist der Ducktail eine optimale Möglichkeit für Dich. Natürlich kannst Du Dich auch mit einem eher langsamen Bartwuchs für den Ducktail entscheiden, solltest dafür allerdings ausreichend Geduld mitbringen.

Wenn der Bart zugewachsen ist und die gewünschte Länge erreicht hat, kannst Du Dich auf den Schnitt vorbereiten. Generell wird der Ducktail im Vergleich zum klassischen Vollbart eher kurz gehalten, wie lang er allerdings genau sein soll, kannst Du frei entscheiden. Manch einer trägt einen dünnen Ducktail mit gerade mal einem Zentimeter länge, andere entscheiden sich für eine umfangreichere Variante. Speziell im Kinnbereich wird der Bart häufig etwas länger getragen, dies richtet den Fokus sehr auf das Kinn und die Gesichtsmitte.

Die optimale Pflege für Deinen Ducktail

Grundsätzlich sollte natürlich jeder Bart gepflegt werden, der Ducktail benötigt allerdings ein wenig mehr Pflege, als manch anderer Bart. Wenn Du Dich für einen Ducktail entscheidest, sollte Dir bewusst sein, dass dieser durchaus einiges an Zeit erfordert. Damit der Bart wirklich perfekt und nicht nur mittelmäßig aussieht, solltest Du die Konturen am Besten täglich nachbessern. Wenn Du den Ducktail eher im wilderen Stil tragen möchtest, kann man je nach Bartwuchs auch mal ein bis zwei Tage darauf verzichten. Um Deinen Ducktail in die richtige Form zu bringen, empfehlen wir Dir einen guten Barttrimmer.

Rasieröl hilft Dir dabei, den Ducktail zu einem geschmeidigen, angenehmen Bart zu machen. Der geschmeidige Bart ist nicht nur für Dich angenehm, sondern auch Frauen bevorzugen einen weichen, angenehmen Bart.

Weiterhin ist es sinnvoll, den Bart wirklich regelmäßig zu wachsen. Viele Männer schenken dem Ducktail nur wenig Aufmerksamkeit. Anstatt den Ducktail einfach nur ein paar Sekunden mit Wasser zu waschen, solltest Du lieber auf ein Bart-Shampoo zurückgreifen. Wenn Du möchtest, kannst Du auch Baby-Shampoo verwenden. Das mag zwar im ersten Moment etwas merkwürdig klingen, macht Deinen Bart aber wunderbar anschmiegsam und weich.