Schnell aufgeschäumt und ab dafür – Rasiercreme als ein wirklich praktischer Nassrasur-Begleiter in meinem Rasiercreme Test

Auch wenn Ich in meinen bereits vielfach durchgeführten Bartpflege Tests überschwänglich eigenhändig angeschlagenen Rasierschaum angepriesen habe, so ist eine hochwertige, leicht aufschäumbare Rasiercreme ebenfalls nichts zu verachten. Genau wie aus Rasierseife entsteht auch aus Rasiercreme Seifenschaum. Dieses Rasiermittel hat den praktischen Nutzen, dass es nicht wie Rasierseife vorher in einem extra Tiegel mit dem Rasierpinsel aufgeschäumt werden muss. Du kannst es direkt auf Dein Kinn sowie Deine übrige Gesichtshaut auftragen und direkt dort aufschäumen. Ein Rasiermittel für Männer, die es nicht so mit dem Pinsel haben. Rasiergel gehört zu den weichen Rasierseifen, wohingegen harte Rasierseifen in einer extra Seifenschale aufgeschäumt werden müssen. In meinem großen Rasiercreme Test erfährst Du alles über die optimale Zusammensetzung und die richtige Anwendung. Zusätzlich erkläre ich Dir, worauf Du beim Kauf achten solltest, und empfehle Dir vier überzeugende Rasiercremes.

Rasiercreme Test

Proraso Herrenpflege Refresh Rasiercreme 150 ml
MÜHLE - Pflegeset - Rasiercreme und After Shave Balm - Sandelholz - für normale und trockene Haut
Castle Forbes Shaving Cream Lime Essential Oil, 200 g
Triumph & Disaster Alte Art Shacle creme - 90 ml Tube (gibt 90 + Rasuren) - mit organischen Verbindungen Kokosöl-Extrakte und Wirkstoffe, um eine glatte enge und komfortable Nassrasur zu liefern
Modell
Refresh Rasiercreme
Rasiercreme und After Shave Balm
Cream Lime Essential Oil
Alte Art Shacle creme
Hersteller
Proraso
MÜHLE
Castle Forbes
Triumph & Disaster
Besonderheiten
Sehr feuchtigkeitsspendend
mit Sandelholz
Sehr guter Duft
Natürliche Inhaltsstoffe
-
-
7,99 EUR
29,15 EUR
30,22 EUR
18,36 EUR
Proraso Herrenpflege Refresh Rasiercreme 150 ml
Modell
Refresh Rasiercreme
Hersteller
Proraso
Besonderheiten
Sehr feuchtigkeitsspendend
-
7,99 EUR
MÜHLE - Pflegeset - Rasiercreme und After Shave Balm - Sandelholz - für normale und trockene Haut
Modell
Rasiercreme und After Shave Balm
Hersteller
MÜHLE
Besonderheiten
mit Sandelholz
29,15 EUR
Castle Forbes Shaving Cream Lime Essential Oil, 200 g
Modell
Cream Lime Essential Oil
Hersteller
Castle Forbes
Besonderheiten
Sehr guter Duft
30,22 EUR
Triumph & Disaster Alte Art Shacle creme - 90 ml Tube (gibt 90 + Rasuren) - mit organischen Verbindungen Kokosöl-Extrakte und Wirkstoffe, um eine glatte enge und komfortable Nassrasur zu liefern
Modell
Alte Art Shacle creme
Hersteller
Triumph & Disaster
Besonderheiten
Natürliche Inhaltsstoffe
-
18,36 EUR

Allzeit ein gutes Preshave im Blick: Garant für aufgeweichtes Barthaar und somit für eine gelungene Nassrasur

Besonders für die Dienstreise oder bloßes Unterwegssein lässt sich Rasiercreme ideal einsetzen. Sie gewährt Deinem von Dir geführten Rasierhobel oder Deinem Rasiermesser eine ideale Gleitfähigkeit und sorgt dafür, dass Deine Barthaare durch einen fachmännischen Schnitt sauber abtrennt werden können. Rasiercreme ist, wie es die Bezeichnung schon vermuten lässt, die weichere, cremigere Variante der Rasierseife. Sie hat auf Deine Barthaare die gleiche Wirkung: der schöne sahnige Schaum wirkt durch die enthaltene Kaliumseife alkalisch und erzieht selbst das drahtigste Barthaar zur Weichheit, damit Rasiermesser oder Rasierhobel weich über Deine Gesichtshaut gleiten können. Mit meinen Tests zu den klassischen Rasierwerkzeugen machst Du Deinen ersten Schritt auf dem Weg hin zum rasierenden Experten für Rasiermesser oder zum Fachmann für Rasierhobel, die man übrigens auch als „Sicherheitsrasierer“ bezeichnet. Oder bist Du eher der Typ für Systemrasierer? Dann rate ich Dir zum Boldking Systemrasierer im schlichten, modernen Design. 

Mit der Hand oder mit dem Rasierpinsel: Aufschäumen, wie Du es bei der Nassrasur magst

Bevor Du eine hochwertige Rasiercreme auf Deiner Gesichtshaut verteilst, solltest Du es gründlich mit warmem Wasser abwaschen. Aus meiner Erfahrung bereitest Du die Poren Deiner Haut schonmal auf die anstehende Nassrasur vor: sie öffnen sich und die Barthaare treten ein stückweit aus Deiner Gesichtshaut hervor. Nachdem Du Dein Rasiermittel aufgetragen und einwirken lassen hast, rasiert Deine Rasierklinge oder Dein Rasiermesser effektiver und erwischt Deine Barthaare schön gründlich an den Haarwurzeln. Für das Aufschäumen der Rasiercreme – egal ob im Gesicht oder im Tiegel – habe ich einen hochwertigen Rasierpinsel verwendet. Normalerweise nutze ich keinen Rasierpinsel für das Aufschäumen der Rasiercreme im Gesicht: es funktioniert aber ebenfalls sehr gut. Hast Du alle Gesichtspartien zu Deiner Zufriedenheit rasiert, so sollte der restliche Schaum mit kaltem Wasser abgewaschen werden, damit sich die Poren wieder schließen.

Rasierseife, Rasiercreme und Rasiergel: Selbst aufschäumen mit Rasierpinsel, aufschäumen mit warmem Wasser direkt im Gesicht oder ein Rasiermittel zum Auftragen, welches nicht aufschäumt? 

Mit warmem Wasser angefeuchtet und im Rhythmus kreisender Bewegungen (mit deinen Fingern oder mit einem Rasierpinsel) kann die Rasiercreme in Deinem Gesicht wunderbar sahnig und cremig aufgeschäumt werden. Nicht nur ich, sondern ein jeder Mann wird daran immer Freude haben. Du benötigst dafür jedoch speziell bei Rasiercreme nicht unbedingt solch ein Rasierutensil zum Aufschäumen, auch das hat mein Rasiercreme Test gezeigt. Rasiercreme wird zumeist direkt auf Wangen und Kinn aufgetragen. Den Rasierschaum solltest Du mindestens 3 Minuten auf Kinn und Gesichtshaut einwirken lassen, um Dein Barthaar ideal auf die nachfolgende Nassrasur vorzubereiten. Die weiche Konsistenz von Rasiercreme finde ich für die Benutzung ebenfalls sehr angenehm. Im Gegensatz zu Rasiergel, das nicht schäumt, sondern dessen Film sich für eine optimale Gleitfähigkeit der Klinge auf Deine Gesichtshaut legt, kannst Du beim Rückgriff auf eine schäumende Creme ebenfalls sofort mit Deiner Nassrasur beginnen. Auftragen, kurz aufschäumen, gründlich rasieren und kühl abgewaschen: Manchmal sind eben auch schnellere Rasiermittel sehr praktisch.

Kein Muss, aber ein ‚Sollte‘: Rasiercreme mit einem Rasierpinsel in perfekten Rasierschaum verwandeln

Ein Rasierpinsel, dessen Borsten aus edlem Dachshaar bestehen, lege ich Dir an dieser Stelle sehr ans Herz. Sogenannter „Silberzupf“ ist das Beste, was es auf dem Rasierpinsel-Markt gibt, denn Meister Grimbarts weiches Winterhaar nimmt Feuchtigkeit gut auf und hält diese. Ein gut angefeuchteter Rasierpinsel ist für einen guten Schaum unerlässlich, das gilt genauso für die Verwendung von harter Rasierseife sowie weicher Rasiercreme. Auch mit veganen Pinselhaaren kann ein erstklassiger Rasierschaum aufgeschlagen werden – ich habe immer besonderes Interesse an veganen Bartpflegeprodukten. Alles Wissenswerte rund um die Handhabung des Rasierpinsels sowie eine Auswahl einiger Kaufempfehlungen, die auch im Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen, gibt es in meinem Test verschiedener Rasierpinsel zu entdecken. 

Letztlich eine Frage der Zeit: Rasiercreme vs. Rasierseife im Rasiercreme Test

Rasierschaum aus Rasierseife und Rasiergel macht Dein widerspenstiges und drahtiges Manneshaar richtig soft. Es ist ein hautschonendes Rasiermittel, das ein Aufweichen deiner Barthaare garantiert und durch pflegende Öle und natürliche Hautpflegeprodukte Deine Gesichtshaut revitalisiert. Wie gesagt: durch die cremige, weiche Konsistenz von Rasiercreme hast Du keine Vorstufe im Preshave. Du kannst dieses Rasiermittel direkt in deinem Gesicht aufschäumen und sparst somit etwas Zeit. Das kann auch mal angenehm sein, klar. In meinem Rasiercreme Test habe ich für mich selbst herausgefunden, dass Rasiercreme eher etwas für Tage ist, an denen die Nassrasur mal schneller über die Bühne gehen muss. Sonst widme ich mich mit Leidenschaft dem Aufschäumen meines eigenen Rasierschaums aus einem Stück harter Rasierseife. Mehr dazu erfährst Du in meinem Vergleichstest unterschiedlicher Rasierseifen. Rasierschaum aus Rasiercreme oder aus Rasierseife ermöglicht der Rasierklinge in beiden Fällen ein optimales Gleiten über Kinn und Halspartien.

Wer aufschäumt, braucht auch ein solides Rasierwerkzeug: Rasiermesser, Rasierhobel oder Systemrasierer mit Mehrfachklingen

Natürlich brauchst Du dann ein optimales Rasierwerkzeug. Ob Rasiermesser, Rasierhobel oder Systemrasierer liegt bei Dir. Mich selbst fasziniert die klassische Messerrasur, an die Du dich aber mit Gefühl herantasten solltest, denn es will gelernt sein, eine Rasierklinge auf dem Feld der Messerrasur gewinnbringend zu führen. Meistens nutze ich einen Rasierhobel, doch greife in mußevollen Stunden immer mal wieder zum Rasiermesser. In meinem Rasiercreme Test habe ich eines verstanden: dieses Rasiermittel erfüllt keinen Selbstzweck, sondern soll Dir das Schneiden Deiner Barthaare so angenehm wie möglich machen. Oft ist es angenehm, die grundlegenden Utensilien für eine Nassrasur nach traditioneller Art in einem zu erwerben. Ich habe Rasiersets von verschiedenen Anbietern auf Herz und Nieren geprüft. Schau dort doch auch mal rein!

Wer seinen Hauttyp kennt, der hat es im Dschungel der Bartpflege-Produkte leichter

Was passiert, wenn Du Bartpflegeprodukt für trockene Gesichtshaut verwendest, mit diesem Hautproblem aber gar nicht zu kämpfen hast, weil Deine Haut an Kinn und Hals eigentlich ganz normal ist? Eine Überfettung Deiner Haut ist die Folge. Mir ist das leider schon passiert, bei Dir wollen wir das aber vermeiden! Ich möchte Dir Rasiercreme präsentieren, die mit ihren Inhaltstoffen ganz entschieden zu Deiner Gesichtshaut passt und diese nach der Rasur beruhigt sowie verwöhnt. Weniger darf es nicht sein. Das Leben ist zu kurz für halbherzige Bartpflegeprodukte. Glaub mir. Es gilt, dem rasierenden Alltag das Maximum abzugewinnen: für ein Wohlgefühl vor, während und nach der Nassrasur.

Am Anfang von meinem Rasiercreme Test steht die Frage nach dem individuellen Hauttyp: sensible, trockene, unreine oder normale Haut?

Neigst Du zu trockener, sensibler oder auch zu unreiner Haut? Die Beantwortung dieser Frage bildet den Ausgangspunkt für die Suche nach dem passenden Rasiermittel. Rasiercreme soll Deine Gesichtshaut zusätzlich verwöhnen: Die bestmöglich Hautverträglichkeit steht am Ende meines Rasiercreme Tests. Genau wie ich solltest Du verschiedene Rasierseifen ausprobieren. In meinem Vergleich diverser Bartpflege Sets, die meistens ein Rasiermesser oder einen Rasierhobel, einen Rasierpinsel und einen Tiegel enthalten, ist oft auch ein Stück harte Rasierseife mit dabei. Rasiersets mit Rasiercreme ist nachvollziehbarerweise kein Schälchen zum Aufschäumen beigegeben, da diese – wie Du nun weißt – direkt in Deinem Gesicht aufgeschäumt werden kann. 

Natürlichkeit vor Chemie: Wir Männer wollen naturbasierte und gesundheitlich unbedenkliche Rasiercreme 

Weder soll Deine Gesichtshaut austrocknen, noch sollst Du mit Rötungen oder ähnlichen Hautreizungen nach der Nassrasur in die Welt hinausgehen. Nach der Rasur solltest Du dich erfrischt und Deine Haut sich gekräftigt, beruhigt und keineswegs angeschlagen fühlen. Mit einer guten schonenden Rasiercreme beugst Du unschönen Hautirritationen und Rasurbrand vor. Wichtig sind hochwertige Produkte mit natürlichen Duftstoffen. Auf Farbstoffe, die nicht durch die natürliche Farbe der zugesetzten Ingredienzien zustande kommen, kannst Du getrost verzichten. Wir wollen für die Wonnen der klassischen Nassrasur mit Rasiermesser, Rasierhobel oder Systemrasierer in erster Linie nichts für das Auge, sondern das Beste für die eine schonende Nassrasur und Revitalisierung unserer Haut. Gute Rasiercreme ohne unbedenkliche, synthetische Zusätze, die ich Dir empfehle, gibt es im Sortiment der Hersteller Proraso und Speick. 

Wichtiges Know How aus meinem Rasiercreme Test: Was eindeutig nicht in eine gute Rasiercreme gehört 

Heute guckt man sich genau an, welche synthetischen Zusätze die Kosmetik-Industrie ihren Produkten zusetzt. Manche Dinge sollte man sich eindeutig nicht ins Gesicht schmieren – glaub mir. Rasiermittel, die mit Parabenen, Silikonen oder auch PEG versetzt sind, verlieren jedoch gegenwärtig im Fahrtwasser der Frage, wie wir nachhaltig und im Rückgriff auf natürliche Ressourcen agieren, an Beliebtheit. 

Rasiercreme Inhaltsstoffe

Achte beim Kauf deiner Rasiercreme immer auf die Inhaltsstoffe!

Parabene sind Stoffe, die hormonell wirken, also unser Hormonsystem beeinflussen. Sie werden überwiegend als Konservierungsmittel verwendet, um Rasierseife und Rasiercreme keimfrei zu halten. Allerdings können Du und ich getrost darauf verzichten, wenn diese in unser Hormonsystem eingreifen. PEG (Polyethylenglykole) werden aus Erdöl gewonnen und vor allem als Bindemittel von Öl und Wasser eingesetzt. Einige Silikone können scheinbar, folgt man den wenigen Studien, mitunter sogar organschädigend wirken. Darauf kann ich getrost verzichten. Das heißt jedoch nicht, dass ALLE diese chemischen Zusätze Teufelszeug sind. Auf der vollkommen sicheren Seite bewegst Du Dich, wenn Du auf Bartpflegeprodukte ohne Parabene, Silikone und PEG zurückgreifst. 

Erkenntnisse aus meinem Bartcreme Test: Finger weg von Lilial

Lilial (Butylphenyl Methylpropional) gehört zu den synthetischen Duftstoffen und duftet nach Maiglöckchen. Damit kosmetische Pflegeprodukte gut riechen wird ihnen Lilial beigemengt. Es steht im Verdacht Allergien und Hautirritationen auszulösen und sogar erbgutschädigend zu wirken. Du merkst es selbst: Finger weg von Rasierseifen, Rasiercremes und Rasiergels, die Lilian enthalten! An Dein Barthaar und Dein Kinn solltest Du nur hochwertigen Rasierschaum mit dermatologisch getesteter Hautverträglichkeit lassen. Ich achte nun vermehrt darauf, dass meine Bartpflege im Zeichen der Natürlichkeit steht. Zu einem klassisch schönen Rasiermesser oder Rasierhobel passt kein Chemie-Schaumcocktail aus der Aluminiumdose. Ich empfehle stilechte und hautverträgliche Rasierseifen für den sich rasierenden Mann. Aus meiner Erfahrung das einzig Wahre für eine echte Nassrasur!

Was unbedingt in eine hochwertige Rasiercreme gehört

Kaliumseife, ein entsprechendes Überfettungsmittel (Vaseline, Wollwachs) und Stearinsäure, der für den typischen Perlmutt-Glanz sorgt, sind ergiebige Grundbestandteile von Rasiercreme. Befinden sich keine Parabene und keine künstlichen Farbstoffe in der Rasiercreme Deiner Wahl, ist sie zudem noch parfumfrei und weist in ihrer Zusammensetzung nur rein essenzielle Öle auf, dann hast Du was richtig Feines an der Hand oder besser gesagt: am Kinn. Auch die ätherischen Duftstoffe sollten aus natürlicher, also nicht künstlicher Herstellung kommen. Wonach Du bei der Duftnote gehst, entspricht Deinem persönlichen Geschmack. Sandelholz, Zitrone, Eukalyptus, Lavendel sind nur eine Auswahl gängiger Duftaromen, die ich in meinem Rasiercreme Test ausprobiert habe. Vor kurzem testete ich die schonenden und die Gesichtshaut beruhigenden Rasiercremes des Naturkosmetik-Herstellers Speick, die mit echtem Bienenwachs veredelt sind – da jubeln ich und meine Gesichtshaut. 

Durch meinen Rasiercreme Test allzeit solide beraten: die klassischen Rasiercreme-Hersteller 

Es gibt Hersteller von pflegender Rasiercreme und cremiger Rasierseifen, die bereits viele Jahrzehnte im Geschäft sind und schon vielen widerspenstigen Barthaare ein weicheres Naturell herbeigeschäumt haben. Erfahrung in der Herstellung und in der richtigen Kombination der Zutaten kommen hier Deiner Bartpflege zugute. In Sachen Hautverträglichkeit und Gleitfähigkeit, die für das Handwerk der Nassrasur enorm wichtig ist, zeigt sich Proraso als ein gängiger Hersteller mit Tradition. In meinem Rasiercreme Test im Niedrigpreissegment hat mich mit ihrer erfrischenden Note besonders jene Proraso Refresh Rasiercreme mit Menthol und Eukalyptusöl überzeugt. Mit den Rasiercremes der sächsischen Nassrasur-Schmiede MÜHLE, dessen hochwertige Produkte ich in meinem Test unterschiedlicher Rasiersets anpreise, hast Du ebenfalls ein richtig feines Produkt an der Hand. 

Rasiercreme Hersteller

Unsere Empfehlung: Greife auf klassische Rasiercreme Hersteller zurück. So kannst du Nichts falsch machen!

Rasiercreme mit Sandelholz oder Aleo Vera: Ein Pflegefest für Deine Gesichtshaut

Mir persönlich hat es der warme Duftstoff Sandelholz in Rasiercreme und Rasierseife angetan. Ich mag diese holzigen Duftnoten einfach. Das Ganze gibt es auch zusammen mit einem entsprechenden Aftershave von MÜHLE für normale bis trockene Gesichtshaut. Damit machst Du nichts falsch. Falls Du eher zu sensibler Haut an Kinn und Hals neigst, so empfehle ich Dir die Rasiercreme vom gleichen Hersteller mit Aloe Vera. Deine durch die Nassrasur strapazierte Haut schützt Du durch rückfettende Inhaltsstoffe und vermeidest auf diese Weise unschöne und lästige Hautirritationen sowie Rötungen. Ich habe ganz gesehen, dass Rasiercreme von Florena oder anderen Discounter-Herstellern, was deren Pflegewirkung betrifft, einfach nicht an die Qualität der erwähnten Bartpflege Produkte herankommen. Das hat mein Rasiercreme Test eindeutig gezeigt und letztlich überrascht es einen ja auch nicht wirklich.

Richtig edle Rasiercremes in meinem Rasiercreme Test: eine pure Verwöhn-Kur für Kinn und Gesichtshaut

Gerade der Hersteller Speick achtet bei den angebotenen Produkten besonders auf dermatologisch getestete Hautverträglichkeit sowie auf Freiheit von synthetischen Inhaltsstoffen. Deiner Bartpflege schenkst Du auf diese Weise das nötige Mindestmaß an Qualität. Dein Kinn und Dein Barthaar sind mit Rasiercremes von diesen Herstellern ganz gut versorgt. Sie verhindern ein Austrocknen problematischer Hautpartien und enthalten gängige Duftstoffe, die zwar nicht besonders extravagant und exklusiv sind, dafür aber der breiten Männermasse gefallen. Ein brauchbares, ergiebiges Alltagsprodukt, keine Frage. Mein Rasiercreme Test hat das gezeigt. Solange Du Deinen Rasierschaum aus Creme oder Seife eigenhändig zum Schäumen bringst, bist Du schon mal gut unterwegs. Aber je intensiver man sich mit dem Thema Rasiercreme und Rasierseife auseinandersetzt und das optimale Produkt mit pflegenden Extrakten und die Haut beruhigenden Zusatzstoffen sucht, desto mehr edle Bartpflegeprodukte stechen einem ins Auge.

Da muss Mann ja schwach werden: Eine kurze Auswahl wohltuend-einzigartiger Rasiercremes

Unwissenheit ist in manchen Dingen eindeutig ein Segen. Ich kann Dir versichern, allgemein für die männliche Nassrasur und speziell für Pflegeprodukte für die Nassrasur gilt dies aber keineswegs, denn wer nicht bereit ist, sein Wissen in Bezug auf andere Produkte zu erweitern, bei dem bleibt leider ein Großteil und somit der Genuss hochwertiger Rasiermittel auf der Strecke. Aus diesem Grund habe ich für Dich in meinem Rasiercreme Test zwei richtige Seifen-Schätzen ausprobiert: Einmal die herrlich duftende und pflegende Castle Forbes Shaving Cream Lime Essential Oil mit der Duftnote ‚Limone‘ sowie die Old fashioned Rasiercreme von TRIUMPH & DISASTER, deren Rezeptur sich an der Zusammensetzung althergebrachter Rasiercremes orientiert. Beides lege ich Dir wärmstens ans Herz.

Ich bin hin und weg von diesen Rasiermitteln. Mit dem Fokus auf erstklassige Rasierseifen sei an dieser Stelle ebenfalls die Klar Seifen Manufaktur aus Heidelberg erwähnt, die traditionell verwöhnende, mit einem spritzigen Duftstoff ausgestatte Rasierseifen (weich und hart) herstellt. Noch ein Spezial-Tipp für eine Rasiercreme, an der sich sehr viel Freude hatte: Die ergiebige Musgo Real Rasiercreme aus Portugal – optimale Gleitfähigkeit von Rasiermesser sowie Rasierhobel und so frisch wie die Brandung des Atlantiks an der Küste dieses Landes.

Du, Dein Rasierpinsel und eine Prise Rasiercreme: das ultimative Preshave-Feeling

Mit Proraso und Speick bist Du im niedrigeren Preissegment solide beraten. Ich rate Dir von Dosenschaum à la Florena eher ab: das in der Dose enthaltene Treibgas raubt der Rasiercreme ganz allgemein das volle Potential ihrer inhaltstofflichen Vorzüge. Schäum Deine Rasiercreme lieber selbst an der freien Luft mit oder ohne Rasierpinsel in kreisenden Bewegungen auf. Rasierschaum als Fertigprodukt kommt für meine Nassrasur nicht mehr in Frage, denn sie nimmt dem ganzen Rasiervorgang seinen einmaligen Charme, den ich mittlerweile so sehr schätzen gelernt habe. Die Zeiten von Dosenschaum sind vorbei – die klassische Nassrasur hält wieder Einzug bei uns Männern: was kann es Schöneres geben?

Ohne Rasierpinsel schnell aufzuschäumen und ein freundlicher Helfer in Sachen Hautverträglichkeit und Hautpflege: Rasiercreme im Resümee 

Rasiercreme hat ihren praktischen Nutzen und ihre Verwendung ist viel stilechter als langweiliger Dosenschaum. Sie weicht nicht nur das Barthaar auf Kinn und Gesichtshaut auf, sondern schützt Deine beanspruchte Haut nach der Rasur vor dem Austrocknen mit pflegenden Zusatzstoffen und einem duftenden, frischen Extrakt aus der faszinierenden Welt der Bartpflege Duftstoffe. Ich bin ganz ehrlich: Ohne eine wohlriechende Duftnote geht doch einiges von der Freude an der klassischen Nassrasur verloren. Deswegen schlage ich Dir eine angenehm duftende Rasiercreme vor, dessen Duftstoffe Deine ganz private Zeit vor dem Badezimmerspiegel veredeln. Mit meinen Vergleichssiegern bist Du auch diesbezüglich sehr gut beraten: Ohne überflüssige Farbstoffe und Zusätze veredeln sie die Nassrasur aller rasierenden Männer und geben dieser den entsprechenden Kick, der Dich die Bartpflege nicht mehr nur als eine alltägliche Routine wahrnehmen lässt.

Immer im Hinterkopf: Klinge auf Haut – eine Strapaze für Deine Männerhaut

Auch wenn Männerhaut dicker ist als die Haut des weiblichen Geschlechts, so bedeutet eine Nassrasur für diese doch immer auch Stress. Noch wichtiger als der Duft ist es schließlich, Rötungen und andere Hautreizungen zu vermeiden bzw. so wenig Schaden an Deiner strapazierten Gesichtshaut anzurichten wie nur möglich. Informiere Dich und werde Dir bewusst, welchen Hauttyp Du selbst hast – unrein, rein, trocken, sensibel, normal – und verwende dann ein Rasiermittel für speziell diesen Hauttyp, damit Hautirritationen, Rötungen, Rasurbrand und Hautreizungen Dir keinen Strich mehr durch die Rechnung machen. Ich musste mich damit auch beschäftigen. Die meisten Anbieter von Rasiercreme weisen bei ihren Produktbeschreibungen auf den Hauttyp hin, für den dieses Rasiermittel entwickelt wurde – das konnte ich in meinem Rasiercreme Test immer wieder sehen. Los geht’s: Mach Dir die Welt der Rasiercreme genussvoll zu eigen!

Rasiercreme Hauttyp

Welche Rasiercreme für dich die beste ist, ist unter anderem von deinem individuellen Hauttyp abhängig.

…und wenn wir schon dabei sind: Bartpflegeprodukte für die Vollbartträger unter uns

„Bart ab oder Vollbart“, das ist hier die Frage, wusste schon William Shaves-peare. Oder war es Shakespeare? Nicht so wichtig, denn es geht darum, was Du für Dich am liebsten magst. Ein prächtiger Vollbart macht Eindruck und ich freue mich immer, wenn ich Männer mit einer gepflegten Mannesmähne sehe. Denn wo andere Männer ihren Bart morgens täglich abrasieren, erfordert die Kultivierung eines schönen Vollbartes Zeit und Knowhow. Dabei sind Bartbürste und Bartkamm die besten Freunde des Vollbarts, denen ich übrigens auch schon in meinem Bartbürsten Vergleich und meinem Test unterschiedlicher Bartkämme auf den Grund gegangen bin. Bei widerspenstigen oder zu langen Barthaaren sollte eine hochwertige, extra auf die dickere Struktur Deiner Barthaare spezialisierte Bartschere zum Einsatz kommen: Die überzeugenden Testsieger unter den Bartscheren stelle ich Dir ebenfalls in meinem Bartscheren Test vor.