Koteletten - nur noch selten vertretenEin eher seltener Anblick, aber dennoch stets in Mode, zumindest für manch einen. Sie fallen auf und geben ihrem Träger etwas Besonderes mit auf den Weg, er wirkt individueller, nicht so angepasst. Männer, die Koteletten tragen, wirken selbstbewusst und kümmern sich nur selten um das, was andere Leute über sie denken. Nicht selten werden die Koteletten auch als Ausdruck von künstlerisch begabten Menschen getragen. Sie verbinden ein cooles und selbstbewusstes Auftreten mit dem gewissen Maß an Kreativität, Freiheit und Individualität.

Wer kennt sie nicht, einst an den Wangen des King of Rock and Roll und mit Sicherheit aus diesem Grunde auch heute noch an vielen anderen Wangenpartien – natürlich auch aus vielen anderen Beweggründen. Zuerst muss einmal gesagt werden, dass Koteletten kein Bart sind, sondern eine Erweiterung der Haarpracht unseres Kopfes. Nichtsdestotrotz finden wir, dass sie in eine solche Aufstellung mit hineingehören. Daher schauen wir uns einmal an, wie Du Dir am besten Deine neuen Koteletten stehen lassen kannst.

Nur mit Drei-Tage-Bart kombinieren

Die Koteletten wie beispielsweise an Elvis Presley sie trug, lassen sich besonders gut mit einem Drei-Tage-Bart gut kombinieren. Damit sind wir aber auch schon am Ende der guten Kombinationen. Ausschweifende Koteletten fallen auf, das sollen sie auch, aber wer dann noch weitere, auffällige Merkmale an seiner Haar- oder Bartpracht mit sich trägt, der verfehlt die Wirkung der Koteletten und oft sieht es dann ein wenig übertrieben aus. Daher besser nur beim Drei-Tage-Bart bleiben, auch bei der Frisur sollte es eher einfach und kurz zugehen, dies passt am besten zu den Koteletten

Die Pflege und das Sytling Deiner Koteletten

Die wilden Koteletten gab es früher zu den Hochzeiten dieser Frisur. Damals zu Beginn des 18. Jahrhunderts war es der Trend schlechthin, fast alle Männer trugen nach und nach Koteletten, aber nicht so, wie wir sie heute kennen. Sie waren nicht kurz und sauber, sondern eher wie ein dicker und buschiger Flaum an der Wange. Heute hingegen sieht das etwas anders aus, meistens zumindest. Die eher gängige Variante, ist es, die Koteletten gerade und ordentlich zu trimmen. Soll es aber ein bisschen gewagt sein und verwegener wirken, so solltest Du die Koteletten nach unten hin breiter werden lassen – so richtig im Elvis-Style.

Neben der Legende Elvis gibt es übrigens viele Stars und berühmte Persönlichkeiten, die einmal Koteletten getragen haben oder dies noch immer gerne tun. Einer davon ist zum Beispiel George Clooney, auch der Robert Pattinson, welcher durch Twilight zum richtigen Frauenschwarm wurde, hat eine gewisse Vorliebe hinsichtlich der Koteletten. John Travolta zieht es vor, die Koteletten auf eine gewagte Art und Weise zusammen mit dem intensiven Fu-Manchu zu tragen.

Die Koteletten sind allerdings nicht nur bei den Stars als Ausdruck von Selbstbewusstsein, Individualität und Lässigkeit beliebt. Auch Politiker wie zum Beispiel Cem Özdemir von der Partei DIE GRÜNEN ist häufig mit Koteletten zu sehen. Bei all diesen Beispielen lässt sich wunderbar sehen, wie unterschiedlich Koteletten getragen werden.

In den meisten Fällen haben sie allerdings eins gemeinsam. Schaut man auf das Gesicht, stehen die seitlichen Koteletten fast immer im Mittelpunkt.