Den klassischen Bart gibt es nicht! Wer sich heute individuell stylen möchte, sollte sich mit den Vorteilen unterschiedlicher Barttypen auseinandersetzen.

Nicht jeder Barttyp passt zu jeder Gesichtsform – und umgekehrt. Wer die Vorzüge seines Gesichts und seines individuellen Looks noch besser unterstreichen möchte, sollte sich mit der Vielzahl der Barttypen befassen, die ihm zur Verfügung stehen. Egal, ob Ziegenbart, Drei-Tage-Bart oder Moustache… neben echten Klassiker sind hier auch viele ausgefallene Varianten vertreten. Diese zeigen, dass ein Bart nicht nur Trend, sondern auch Lebensgefühl sein kann.

Wichtig ist es jedoch auch, sich nicht nur für den jeweils passenden Barttyp zu entscheiden, sondern auch auf die passenden Pflege- und Stylingutensilien zurückzugreifen. Manche Bärte erweisen sich hierbei als aufwendiger als andere. Dennoch zeigt sich so gut wie immer, dass das Endergebnis der Mühe wert ist. Mit ein wenig Übung lassen sich die verschiedensten (und selbstverständlich auch alltags- und partytauglichsten) Barttypen zaubern. Jeder von ihnen stellt eine besondere Herausforderung dar, verfügt jedoch über das Potential, ein Outfit auf besondere Weise zu komplettieren.

Zappa – Walross mit Soulpatch

Der Zappa ist ähnlich wie der Walross, nur nicht ganz so wild wie dieser, ganz so lang und meist etwas kantiger als die Rundungen des Walross. Dazu darf der breite Soul Patch unter der Lippe nicht fehlen, denn erst dieser macht ihn zu dem, was er ist, der Zappa. Der...

Der Ziegenbart – Wieder im Trend

Mit dem Kinnbart oder auch Goatee genannt liegt man derzeit, wie auch immer zuvor, garantiert im Trend. In den letzten Jahrzehnten kam der Kinnbart immer wieder einmal in Mode und auch heute entdecken immer mehr junge Leute  Gefallen an diesem sehr einfachen, aber vor...

Walross – nach der Geduld kommt die Belohnung

Wie bei den meisten Bärten, so steht auch beim Walross-Bart das Wachsen der Haare an erster Stelle. Dabei ist es tendenziell zu empfehlen, das Gesicht mit einem Vollbart zu schmücken. Aus einem solchen lässt sich anschließend der Walross-Bart in der gewünschter...

Sparrow – im Stil von Captain Jack Sparrow

Berühmt wurde der Sparrow durch Johnny Depp und Fluch der Karibik, als Captain Jack Sparrow verlieh Johnny Depp dem einzigartigen, rebellischen Bart seinen eigenen Namen und schrieb somit gewissermaßen Geschichte. Allerdings ist Johnny Depp nicht der erste, berühmte...

Schifferkrause – elegant und selbstbewusst

Mit der Schifferkrause als Bart bekommt man eine ganz Menge an Möglichkeiten, seine Kreativität auszuleben. Denn dieser Bartstyle ist einer der wenigen, welche nicht perfekt sein müssen und auch nicht sein sollen. Hier kannst Du viele Dinge ausprobieren und mit den...

Koteletten – nur noch selten vertreten

Ein eher seltener Anblick, aber dennoch stets in Mode, zumindest für manch einen. Sie fallen auf und geben ihrem Träger etwas Besonderes mit auf den Weg, er wirkt individueller, nicht so angepasst. Männer, die Koteletten tragen, wirken selbstbewusst und kümmern sich...

Hollywoodian – Adelig, sensibel und männlich

Der Name Hollywoodian lässt bereits darauf schließen, dass der Bart seinen Namen den Stars aus Hollywood zu verdanken hat. Hier ist der Bartstil besonders beliebt - fast jeder bekannte Schauspieler, Sänger oder Rapper hat schon einmal den Hollywoodian getragen. Meist...

Henriquatre – nicht ganz einfach, aber es lohnt sich

Der Henriquatre wird häufig auch als königlicher Bart bezeichnet, dieser Name stammt aus der Zeit von Heinrich IV, welcher zu seiner Zeit König von Frankreich war. Auch wenn Heinrich IV als Mensch nicht gerade sehr beliebt war und sich viele Feinde gemacht hat, konnte...

French Fork – der etwas andere Vollbart

Einen Mann mit Vollbart zu finden, ist nicht schwer. Den French Fork hingegen sieht man im Alltag nur sehr selten, obwohl er gar nicht mal so aufwändig ist und einiges her macht. Auf Deutsch übersetzt bedeutet “French Fork” soviel wie französische Gabel. Den Namen hat...

Der Victor-Emanuel-Bart

Der Victor Emanuel-Bart hört sich schon ein wenig hochtrabend an und das war er früher mit Sicherheit auch. Viele Könige und Adlige trugen dieses Prachtstück aufgrund seiner starken Außenwirkung. Schließlich sind die beiden Hauptbestandteile ein sehr auffälliger...

Der Soul Patch – mit dem gewissen Extra

Für die einen nur ein kleines Etwas unter der Lippe, für die anderen wirkt er lässig und cool, auf viele Frauen strahlt er Intelligenz und etwas Besonders aus. Wenn er auch Dich reizt, dann kannst Du einfach mal das Experiment wagen, es dauert nur ein bis zwei Wochen....

Der Fu Manchu – nicht einfach, aber eindrucksvoll

Der Fu Manchu hat seinen Namen durch den bösen Dr. Fu Manchu erhalten, welcher den Bartstil als Filmfigur erst so richtig bekannt machte. Es ist ein Bartstil, der besonders in Europa recht selten gesehen wird. Das kann zum einen an dem intensiven Ausdruck des Fu...

Der Ducktail als Vollbart im etwas anderen Stil

In den letzten Jahren ist der Ducktail vor allem in den jüngeren Generationen immer öfter zu sehen. Bei den älteren Generationen ist der Ducktail generell schon immer beliebt gewesen, er ist ein Zeichen für Männlichkeit, Weisheit und strahlt Reife aus. Bei jungen...

Der Backenbart – selten und einzigartig

Der Backenbart ist im Vergleich zu anderen Bartstilen heutzutage selten zu sehen. Es braucht grundsätzlich nur genügend Geduld, der Arbeitsaufwand bleibt recht gering. Wenn die Backen einigermaßen zugewachsen sind, kannst Du dem Backenbart langsam anfangen, deinen...

Der Anchor – ein moderner Klassiker

Der Anchor ist heutzutage als Bartstil vor allem in Mitteleuropa stark vertreten. Auf den ersten Blick würde man meinen, der Anchor erfordert nicht viel Zeit, doch etwas Geduld sollte man schon mitbringen. Der Anchor-Bart wird von vielen Menschen mit dem Ausdruck...

Der ZZ – ein prachtvoller Bartstil

Mit diesem Bart sind dir die neidischen Blicke vieler nicht rasierter Männer wohl sicher, den nicht wenige träumen von solch einer Pracht, wie dem ZZ, aber scheuen doch den Aufwand eines solchen Meisterwerkes. Es gibt viele, ja sehr viele Möglichkeiten diesen Bart zu...

Der Vollbart – aufwändig aber lohnenswert

Es ist tatsächlich passiert und Du hast den Entschluss gefasst oder bist auf Idee gekommen Dir einen Vollbart wachsen zu lassen. Zuerst musst Du einiges bedenken, z dieser Bart nicht ganz so einfach, er benötigt einiges an Pflege und ist besonders in der Anfangszeit...

Der Rap Industriy Standard

Dieser Bart hat einige Besonderheiten und ist wenn Du auf der Suche nach einem einfachen Bart bist, eher nicht das, was Du suchst. Denn dieser Bart sieht zwar sehr gut aus, doch kostet er auch extrem viel Aufwand, was nicht jedermanns Fall sein dürfte. Das Spannende...

Der Moustache – unendlich viele Möglichkeiten

Ein Moustache ist ein Oberlippenbart, welchen Du so gestalten kannst, wie Du magst. Es gibt hier keinerlei Regeln, es muss einzig und allein ein Oberlippenbart sein. Also lass Deiner Fantasie freien Lauf und entscheide selbst, ob er eher kürzer oder länger werden...

Der Drei-Tage-Bart als Klassiker unter den Bärten

Jeder kennt ihn, jeder hat ihn schon einmal getragen. Die Rede ist vom Drei-Tage-Bart, welcher offensichtlich kaum Geduld erfordert und auch in der Pflege recht wenig Zeit beansprucht, um einen guten Eindruck zu machen. Das macht ihn natürlich für viele Männer zu...

Der Chin Strap – der Bart für Romantiker

Dem Chin Strap wird häufig nachgesagt, er sei etwas für Softies und Romantiker. Grundsätzlich wirkt der Chin Strap tatsächlich sanfter, als zum Beispiel ein Vollbart oder ein Backenbart. Die meisten Männer versuchen natürlich, männlich zu wirken und eben nicht wie ein...

Chin Puff – klein aber fein

Manchmal ist weniger mehr, so auch beim Chin Puff Bart. Bis auf einen kleinen Bereich am Kinn wird beim klassischen Chin Puff alles abrasiert, häufig wird er zusammen mit einem Oberlippenbart getragen. Er kann aber auch in Kombination mit einem lässigen 3-Tage-Bart...