Der Rap Industriy StandardDieser Bart hat einige Besonderheiten und ist wenn Du auf der Suche nach einem einfachen Bart bist, eher nicht das, was Du suchst. Denn dieser Bart sieht zwar sehr gut aus, doch kostet er auch extrem viel Aufwand, was nicht jedermanns Fall sein dürfte. Das Spannende an diesem wunderbaren Bart ist, dass quasi jede Gesichtspartie von ihm bedeckt wird, allerdings nur mit recht schmalen Bartstreifen.

Der romantische Bart

Die schmalen und geschwungenen Bartlinien, welche das Gesicht eines Rap Industry Standard Trägers geschmeidig an Wangen und Kinn umrunden hat schon so manches Mal dabei geholfen die Frau der Träume zu verführen. Denn die feinen und angenehmen Linien dieses Bartes wirken positiv auf die nicht selten vom weiblichen Geschlechte gesuchten Attribute bei Männern – der Bart strahlt etwas Romantisches, ein Hauch von Feinfühligkeit und Einfühlungsvermögen aus. Mit dem Rap Industry Standard bekommst Du also auf alle Fälle einen guten Bart zum Flirten und vielleicht hilft er auch bei der Liebe.

Was bei diesem Bart nicht fehlen darf

Das Wichtigste sind beim Rap Industry Standard auf jeden Fall die schmalen Linien, mit welchen nahezu das gesamte Gesicht geschmückt wird. Aber eben nicht wie bei anderen Bärten, bei denen ganze Bereich vom Bart bedeckt werden, sondern nur die schon erwähnten schmalen Streifen. Der Bart fängt jeweils an den Koteletten an und trifft sich an der Spitze des Kinns. Von dort aus führt er einmal um den Mundbereich herum und verbindet sich dort wieder miteinander. Als weiteren Akzent kannst Du dann noch den Bereich direkt mittig unter der Lippe wachsen lassen. Aber auch bitte immer daran denken, alle Bereiche des Bartes schmal zu halten, damit der Bart wirklich geschmeidig ausschaut.

Die Pflege des Rap Industrie Standard

Bei diesem Bart ist das tägliche Trimmen fast schon ein muss, andernfalls sieht es hier oft so aus, als ob die Zeit für den Bart am morgen gefehlt hätte. Es kann aber natürlich sein, dass es bei Dir gut aussieht, wenn Du einen Drei-Tage-Bart dazu trägst. Dies passt nicht für jeden und ist definitiv Geschmackssache. Halbe Sachen sind nichts für diesen Bart, daher lieber jeden morgen ordentlich trimmen – sofern Du ein solches Experiment nicht Wagen magst. Nach diesem Vorgang solltest Du Dein Gesicht gut waschen und Deinen Bart und gerne auch das Gesicht mit Bartöl einreiben, dies sorgt dafür, dass Dein Bart stets angenehm flauschig ist und die Frauenwelt bei näherem Kontakt nicht kratzt. Auf dem Gesicht sorgt das Öl ebenfalls für mehr Geschmeidigkeit.

Der Aufwand bei diesem Bart

Anfänglich hast Du einiges zu tun, später sind es bei regelmäßigem Trimmen nur wenige Minuten am Tag. Im ersten Schritt solltest Du Dir einen Vollbart wachsen lassen. Dieser muss nicht ewig lang werden, ein bis zwei Wochen reichen hier aus. Dies ist besonders deshalb zu empfehlen, da Du mit einem zu kurzen Vollbart die richtigen Konturen für den Rap Industrie Standard eventuell nicht triffst. Nachdem Du einen ordentlichen Vollbart hast, geht es ans eingemacht. Jetzt musst Du wirklich sehr fein und sauber, die geraden und geschwungenen Linien dieses Bartes zeichnen – später sollte Dein Bart dann wie gemalt aussehen. Bedenke hierbei bitte, dass Du Dir wirklich Zeit nimmst, am besten planst Du gleich eine Stunde ein, dann hast genug Ruhe Deinen Rap Industry Standard zu erschaffen.